Sonntag, 10. November 2013

Sex-Riten im Film zwischen erotischer SC Fantasie und exzessiver HC Animalität - von Count Lacoste

Nach Start des Blog RSM im Juli 2009 wurde im Jahr 2010 eine Reihe mit dem Titel EXPLICIT SEX REFLECTION eröffnet. Unter dieser Thematik wurden im Lauf der Zeit mehrere Posts in englisch und deutsch veröffentlicht. In den Beiträgen werden einzelne Aspekte expliziter sexueller Darstellungen in Filmen näher betrachtet oder grundlegende Fragen und Perspektiven reflektiert. RSM Co-Autor Count Lacoste hatte damals in einem Kommentar am 28. Mai 2010 auch seine Vorstellungen mitgeteilt. Das Thema der Explicit Sex Reflection hieß: Ist expliziter Film-Sex wie ein heiliger Ritus zu zelebrieren? Da die Ausführungen von Count Lacoste im Kommentarbereich des Posts mehr oder weniger verborgen sind, werden seine Gedanken hier als eigener Beitrag noch einmal veröffentlicht. 


Stimulation des G-Punktes beim KamaSutra-Ritus -
 Sex wird nach den Regeln der indischen Liebeskunst einfühlsam zelebriert.

  
Sex-Riten im Film
zwischen erotischer SC Fantasie
und exzessiver HC Animalität

Explicit Sex Reflection
von Count Lacoste


Lady Chatterley (Sylvia Kristel) und Wildhüter Mellors (Nicholas Clay) zelebrieren 
einen symbolischen Hochzeitsritus in LADY CHATTERLEYS LIEBHABER (1981).

Ritueller und animalischer Sex
Jeder Zuschauer definiert anspruchsvollen Sex differenzierter. Für den Einen ist es eine regelrechte Zeremonie, ein Anderer jedoch verbindet es mit Animalität und Leidenschaft. Je nachdem setzten Menschen andere Prioritäten beim Sex.
Rituale können Kerzen sein, ein gutes Essen, eventuell Rollenspiele. Erlaubt ist was gefällt. Die Grenzen zwischen obszöner Pornographie und "normalen" Sex sind ziemlich fließend. 


Just Jaeckin inszenierte LADY CHATTERLEYS LOVER nach D H Lawrence' Romanorlage
mit Sylvia Kristel & Nicholas Clay als einfühlsamen und erotischen Softcore Sex.
 
Softcore und Hardcore Sex
Bei der Beurteilung der Szenen kommt es darauf an, wie der Sex vom Regisseur filmisch umgesetzt worden ist. Es können auch durchaus nur Softcorelemente sein, die einen schon auf Touren bringen können. Unter Hardcore verstehe ich eher seelenloses Rammeln ohne Sinn und Verstand. Dabei ist doch die Vereinigung von zwei Menschen etwas sehr Schönes. Die seelenlose Fließbandindustrie interessiert sich nur für den schnellen Profit. 


Kreative, und hocherotische Sexspiele zelebrieren Kim Basinger & Mickey Rourke 
in 9 1/2 WOCHEN (1986). Ihrer Fantasie setzen sie dabei keine Grenzen.

Kreative Fantasie beim Sex
Diese Vorbilder aus der kommerziellen Pornoindustrie verunsichern auch viele junge Menschen, die solche Darstellungen für bare Münze nehmen. Um richtig guten Sex zu zelebrieren, bedarf es einer regen Phantasie. Es ist nämlich eine Kunst für sich, mit seiner Partnerin den Gipfel der Lust zu erleben. 

 
 GESCHICHTE DER O (1975) -
Corinne Clery nackt und gefesselt (r) und mit Udo Kier (l) bei Sado-Maso-Spielen.

Sado-Maso-Sex
Immer noch erfreuen sich die Werke von De Sade und Sacher-Masochs großer Popularität. Der Psychiater Richard von Krafft-Ebing war der Namensgeber für den Sadismus und den Masochismus.
Viele Künstler haben sich mit Sadomasochimus beschäftigt. Unter anderem auch die Gruppe 'Velvet Underground'. Ein Werk von ihnen heißt "Venus in Furs", dem Hauptwerk von Graf Sacher-Masoch. Pauline Reage (Anne Declos) schrieb den Sadomasoklassiker DIE GESCHICHTE DER O

   "BDSM wird zunehmend salonfähig." (Claus Mathhes, PFF Kurator).
Das Thema Bondage stand im Fokus des PornFilmFestivals 2013. Links: Matthias Grimme bei einer BDSM Performance. Rechts: Musik-Track mit Naomi Tani: Fessle mich wenn du kannst.

Grenzgänger oder grenzenloser Sex?
Waren diese Künstler Grenzgänger? Wenn ja? Warum können sie nur zum Höhepunkt kommen, wenn man sie peitscht oder demütigt. Andere wiederum gefallen sich in den Rolle des kaltblütigen Sadisten.
Heute gilt Sadomaso schon als salonfähig. Aber was ist denn in einer sexuell übersätigten Gesellschaft noch obszön? Es scheint im 21. Jahrhundert keine Grenzen mehr zu geben.

Quelle: Ursprünglicher Kommenatr auf RSM
http://real-sex-mainstream.blogspot.de/2010/05/explicit-sex-reflection-ist-expliziter.html


Animalischer Sex -

Sinnliche SadoMaso-Strangulier-Szene
in Killing Me Softly (2002)


 Adam (Joseph Fiennes) legt ein langes Band um den Hals von Alice 
(Heather Graham), dass an der Wand über einer Befestigung entlangläuft.

Durch kraftvolles Ziehen an den Enden des Bandes, 
 bestimmt und kontrolliert Adam, wann und wie lange ...

... Alice Luft zum Atmen hat und wie lange sie jeweils nicht atmen kann.
Das erotische Sado-Maso Spiel stimmuliert offensichtlich beide. 
 Nachdem sich das Band gelöst hat, fallen beide auf den Boden und Adam
fickt mit der vollen Kraft seines muskulösen Körpers die unter ihm liegende Alice.

Das BDSM Spiel der beiden Sexgierigen klingt aus 
mit einem hemmungslosen, animalischen Steh-Fick an der Wand.

Giving up Control
The couple ended up in a stone cabin with a roaring fire - where he introduced her to bondage and displayed a fetish for erotic asphyxiation with a silk scarf wrapped tightly around her neck as they made love. He asked: "Do you trust me?" In voice-over, she recalled: "I gave up all control. I let him decide when I could breathe and when I couldn't. I loved it."


Animalischer und hemmungsloser Sex in ZANDALEE (1991)
 "Ich will, dass wir uns ficken wie die Tiere."  (Nicolas Cage & Erika Anderson).
Dem Bekenntnis zum animalischen Sex folgt ein exzessiver, leidenschaftlicher Fick.


Weitere Beiträge zum Thema EXPLICIT SEX REFLECTION auf RSM 

Explicit Sex Reflection - Overview 
http://real-sex-mainstream.blogspot.de/2010/08/explicit-sex-1-doing-it-statement-by.html 

Ist expliziter Film-Sex wie ein ändächtiger Ritus zu zelebrieren? (DE) 

Fascinating Unity of Love & Sex (EN) 




EXPLICIT  SEX  REFLECTION  -  LOVE  EROTISM  &  SEX
SEX  MUSS  MAN  MIT  LEIB  UND  SEELE  ZELEBRIEREN !