Sonntag, 4. November 2012

Pro Porno! - Die Sehnsucht nach expliziter Faszination

Pornographie scheidet die Geister. Es gibt Menschen, die empfinden jede Art von direkt gezeigter Sexualität abstoßend, obszön und menschenverachtend. Und es gibt Menschen, die erfreuen sich an der expliziten Darstellung von geschlechtlichen Handlungen und lassen sich davon stimulieren. In der Tat gibt es ein kommerziell ausgerichtetes Porno-Business, das nur auf die animalischen Instikte zielt und völlig unerotisch, geistlos und vulgär Sex vermarket. Aber es gibt auch die Sehnsucht nach dem romantischen, sinnlich-explizitem Sex. Die alternative Pornografie zeigt, wie faszinierend attraktive Nacktheit sein kann. Und sie zelebriert die Fleischeslust anmutig, leidenschaftlich und emotional.

Anregende Privat-Pornografie - Fellatio-Genuss für beide:
Tobias lässt sich von der Zunge seiner Freundin 
die feuchte Eichel seines steifen Schwanzes kunstvoll ablutschen.


Im seinem Blog "Tiefe Leidenschaft - Über Erfahrungen in der Partnerschaft mit Erotik und Sex" plädiert der Autor Gerry klar und direkt und mit einem Hauch von Herzblut für die Pornografie: 


Pro Porno!


Manche finden es ekelig, frauenfeindlich, abstoßend oder billig... 

Wobei: Einige konsumieren es trotzdem ;
 
Ich finde, dass es durchaus künstlerische Pornographie gibt: 

... wo der Betrachter die Sinnlichkeit, Emotionalität und den Ausdruck des gezeigten Akts erfährt. 

... wo das Geschlecht oder der Geschlechtsakt einfach wunderschön dargestellt wird und in das Gesamtbild passt. 

... wo dieses Bild einen mitnimmt und nicht nur erregt, sondern berührt. 

Deswegen bin ich Pro Porno! 

Klickt hier  Pro Porno! um auf meine Tumblr.com-Seite zu kommen! 


Anregende Privat-Pornografie - Verführung zur Fleischeslust mit offener Pussy:
Seinen Pro Porno!-Post illustriert Blog-Master Gerry mit dieser anmutigen Schönheit. Mit gespreizten Beinen und offener Pussy-Spalte 
will sie den Betrachter zum Ficken animieren und verführen.

Quelle: Tiefe Leidenschaft
http://tiefeleidenschaft.blogspot.de/2012/10/pro-porno.html



Mainstream Pornografie – Geöffnete Lustspalte:
In 9 SONGS (UK 2004) erforscht Kieran O'Brien den nackten Body
seiner Sexgespielin Margo Stilley und ihre behaarten Schamlippen.


       Pro Porno! 

Die Sehnsucht nach expliziter Faszination


Anregende Privat-Pornografie - Erektion und Masturbation:
Vathifatall präsentiert seinen Prachtständer in voller Erektion. 
Und im Handbetrieb holt er sich gekonnt einen runter.

 Im Fokus der Pornografie: Geniatlien und Geschlechtsverkehr
Die Pornografie präsentiert den Körper von Mann und Frau splitternackt und - im Idealfall - in ihrer attraktiven Schönheit. Sie fokussiert die Genitalien im erregten Zustand und beim intimen Vollzug des Geschlechtsaktes. Sie überlässt wenig der Fantasie des Zuschauers und zelebriert die Fleischeslust explizit, hemmungslos und leidenschaftlich bis zum Höhepunkt.


 Mainstream Pornografie – Explizite Penetration mit Kondom:
In 9 SONGS (UK 2004) führt Kieran O'Brien seinen voll eregierten Schwanz 
in Margo Stilleys Scheide ein und gemeinsam ficken sie in der Reiterposition.


Kommerzielle und alternative Pornografie
Die meisten industriell und kommerziell produzierten Pornos sind fast immer nieveaulos, unerotisch, obszön und sie verderben jede Lust auf sinnlichen Sex. Erfreulicherweise gibt es immer mehr Versuche, durch alternative Pornografie die Faszination und Schönheit von Erotik und Sex darzustellen. Hier sind besonders handlungsorientierte und experimentelle Pornofilme zu nennen, das weite Feld kreativer PornArt und auch manche privat produzierten Zelebrationen der Fleischeslust.


Mainstream Pornografie – Explizite Ejakulation:
In 9 SONGS (UK 2004) fließt erstmals echtes Sperma im Mainstream. 
Margo Stilley lutscht und massiert Kieran O'Briens Schwanz bis zum Jerking off.

Auf der Suche nach anspruchsvoller Pornografie 
In den letzten Jahren gab es zahlreiche Filme, die auf unterschiedliche Weise versucht haben, die Sehnsucht nach dem expliziten Sex in Bildern einzufangen und die Zuschauer damit zu begeistern. Als Beispiele sind zu nennen: Michael Winterbottoms 9 SONGS (UK 2004), das dänische HeartCore Feature ALL ABOUT ANNA (2005), John Cameron Mitchells SHORTBUS (USA 2006), RP Kahls BEDWAYS (DE 2010), Sergej Moyas PorNEOgrafie Experiment HOTEL DESIRE (DE 2011) und jüngst die CHRONIQUES SEXUELLES D'UNE FAMILLE D'AUJOURD'HUI (FR 2012). In all diesen Filmen wird ausgelotet, wie explizit der Sex für den Mainstream auf der großen Leinwand sein darf.


Tobias und seine süsse Partnerin lieben sich und sie haben
großen Spass dabei, sich bei ihren geilen Sexspielen zu filmen.

Faszination Pornografie
Ohne Zweifel übt die Pornografie eine große Faszination auf viele Menschen aus. Der Gedanke an Sex beflügelt ihre Fantasie und motiviert sie zum Handeln - allein oder gemeinsam. Die tiefe Sehnsucht im Herzen der Menschen ruft nach Freundschaft, Zärtlichkeit und Zuneigung. Und die Fantasie schafft einen imaginären Raum von Intimität für die liebende Vereinigung von lusterfüllten und vibrierenden Körpern, die voll Begierde brennen und nach Befriedigung verlangen.


Tobias' Freundin präsentiert sich gern splitternackt
und zeigt zu Hause lustvoll ihren attraktiven Körper.

Private Haus Pornografie
Pornografische Filme zu drehen ist heutzutage nicht mehr den kommerziellen Filmemachern vorbehalten. Jeder Einzelne und jedes Paar kann mit etwas Fantasie den persönlichen Porno zu Hause drehen. Die Sex-Tapes der Prominenten, die im Internet kursieren, machen deutlich, dass es fast schon eine Art Volkssport ist, sich bei intimen Sexspielen selbst zu filmen.

Tobias liebt die Freiheit genauso wie Musik, Nacktheit und Sex.
Wenn er allein oder mit seiner Süssen zusammen ist, genießt er es,
splitternackt zu relaxen und sich dabei heisse Gedanken zu machen.

Sinnliche Stimulation durch Pornografie
Anspruchsvoller Pornografie wird es spielend gelingen, attraktive Nacktheit und explizite sexuelle Akte in ihrer Schönheit und Großartigkeit darzustellen. Das kann in Bildern, Filmen, Musik, Skulpturen und vielfältigen künstlerischen Werken geschehen. Ein wünschenswertes Ziel anmutiger und erotischer Pornografie ist es, den Betrachter sinnlich zu stimulieren und sein pornophiles Herz anzurühren. Wenn dadurch die erotische Begierde neu geweckt und die Lust auf Sex nachhaltig stimuliert wird, ist dies keineswegs verwerflich, sondern beabsichtigt und großartig noch dazu.


Anregende Privat Pornografie – Stimulation des G-Punktes:
Tobias experimentiert gern beim Sex und schiebt einfühlsam
seinen Mittelfinger bis zum Anschlag in die Scheide seiner Freundin.

Ein Pro Porno! Plädoyer
Pornografie ist schön und faszinierend, wenn sie den intimen Geschlechtsakt sinnlich und erotisch darstellt. Solche Bilder und Präsentationen sollen den Zuschauer nicht nur erregen, sondern noch mehr tief in seinem Herzen berühren. Dann ist die Pornografie ein gutes Mittel, um die Leidenschaft neu zu entfachen und sexuelle Begierden zu befriedigen. In diesem Sinn unterstützt RSM das Pro Porno! Plädoyer. Und wir freuen uns über jeden Beitrag zu Förderung von alternativer, experimentierfreudiger und anspruchsvoller Pornografie. 

Anregende Privat Pornografie – Explizite Penetration:
Sanft und leidenschaftlich fickt Tobias seine süsse Liebesgespielin 
und genießt es mit seinem Schwanz voll in ihr geiles Lustzentrum vorzustoßen.
                                          Ein Dank an Tobias
     für die Erlaubnis, seine expliziten Fotos auf RSM benutzen zu dürfen.

Keine Kommentare: