Dienstag, 13. November 2012

Pro Porno! (2) - Kennzeichen eines guten Porno

Nach dem PRO PORNO! Plädoyer in seinem Blog TIEFE LEIDENSCHAFT hat Webmaster Gerry seine Überzeugung etwas detaillierter dargestellt. Er nennt einige Kennzeichen, die aus seiner Sicht zu guter Pornografie unbedingt dazugehören. 
RSM dokumentiert die weiteren Ausführungen von Gerry mit einem Dank an den Autor. 

So sieht's aus..

Kennzeichen eines guten Porno

von Gerry aus Tiefe Leidenschaft 



Gute Pornografie frei nach Gerrys Geschmack:
Nackte Frauen, erotische Bodys, offene Pussy-Spalte, Zungen und Lippen im Einsatz.

Was einem guten Porno ausmacht
Nachdem ich mich ja in meinem letzten Posting für die Anerkennung der Pornographie als etwas durchaus Ansehnliches stark gemacht habe, möchte ich jetzt einmal aufzeigen und beschreiben, was für mich einen guten Porno oder ein entsprechendes Bild ausmacht. 
 
Gefühle zeigen Heather Graham und Joseph Fiennes
bei intimen Begegnungen und leidenschaftlichem Sex in KILLING ME SOFTLY (2002).

Gefühle
Gefühle sind mir absolut wichtig! Man kann tolle, sexy Models mit perfekten Körpern, eine schöne Location und Accessoires, wie Dessous oder Sexspielzeug, haben. Und trotzdem ist das noch kein Garant für ein Foto, was Gefühle transportiert oder weckt. 
 


Mit entspannten Gesichtern zelebrieren Sylvia Kristel und Nicolas Clay
  ihre erotischen Liebes- und Sexspiele in LADY CHATTERLEYS LIEBHABER (1981).

Entspannte Gesichter
Mir gefallen Bilder, wo Gesichter zu sehen sind, die zeigen, dass sich die jeweiligen Personen wohlfühlen oder Spaß haben. Entspannte Gesichter, genießende Menschen oder lustempfindende Haltungen sind für mich das hervorstechendste Merkmal für ein gutes Bild. 


In authentischen Bildern ficken Ian Sommerhalder und Michelle Borth leidenschaftlich
und mit vollem Körpereinsatz in der HBO Serie TELL ME YOU LOVE ME (2007).

Authentische Bilder
Das können Amateur-Bilder sein, die eine solche Authentizität widerspiegeln, dass man praktisch das Gefühl hat, dabei (gewesen) zu sein. Großartig finde ich entsprechend Bilder von normalen Menschen, also weniger perfekte Models, die zeigen, dass das Äußerliche eher zweitrangig ist, sondern die innere Schön- und Geilheit gezeigt wird. Das ist bestimmt die größte Herausforderung an einen Fotografen. 


Interessiert begutachtet Kate Winterich im Spiegel ihren nackten Körper einschließlich Genitalbereich in KISSING ON THE MOUTH (2005)


Erotische Traumkörper
Es können aber auch Hochglanzbilder mit perfekten Körpern sein, die wie Traumsequenzen wirken, welche man sich immer schon gewünscht hat. 
 
Michelle Borth und Ian Sommerhalder ficken in unterschiedlichen Positione 
aber stets authentisch in TELL ME YOU LOVE ME (2007).


Anregende Genitalien
Großaufnahmen von Geschlechtsteilen (was sich beim Schreiben gerade schon komisch „anhört“) können ebenfalls sehr erotisch sein, ständen aber für mich nicht wirklich an vorderster Stelle, wenn ich mir eine Rangliste erstellen würde. Aber schön können sowohl eine tolle Muschi als auch ein steifer Schwanz wirken, erst recht in Kombination mit Fingern, Mündern und Zungen. 

Quelle Tiefe Leidenschaft 

Keine Kommentare: